Janeway Immunologie
Janeway Immunologie
ISBN
ISBN 978-3-662-56003-7
Zusammenfassungen

Das führende Immunologie-Lehrbuch in deutscher Sprache, nun wieder auf dem neuesten Stand. DIE Einführung in die Immunologie für Studierende der Biowissenschaften und der Medizin.
Der Janeway, das bewährte und viel gelobte Standardlehrbuch der Immunologie, liegt nun erneut in einer vollständig überarbeiteten und aktualisierten Fassung vor. Das Werk führt den Leser in gewohnter Souveränität durch alle Aspekte des Immunsystems – vom ersten Einsatz der angeborenen Immunität bis zur Erzeugung der adaptiven Immunantwort, von den vielfältigen klinischen Konsequenzen normaler und pathologischer immunologischer Reaktionen bis zur Evolution des Immunsystems.

In der 9. Auflage sind unter anderem neue Erkenntnisse zur modularen Immunantwort, zur Klassenwechsel-Rekombination, zur Vielfalt der CD4-T-Zellen, zu Chemokin-Netzwerken, zur Umgehung der Immunabwehr durch Pathogene und zur Immuntherapie von Krebs integriert. Zahlreiche neue Abbildungen veranschaulichen die im Text erläuterten Prozesse und Konzepte. Der umfangreiche Anhang zu den Methoden der Immunologie ist um etliche neue Techniken erweitert worden. Zudem wurden die Verständnisfragen an den Kapitelenden komplett überarbeitet.

Das in zahlreiche Sprachen übersetzte Werk besticht durch seine Aktualität, seine konzeptionelle Geschlossenheit und seine ansprechende Illustration. Es bleibt damit in diesem unverändert rasant fortschreitenden Fachgebiet ein hochaktueller und verlässlicher Begleiter.

 

Stimmen zu früheren Auflagen:

Dieses Buch bringt Studenten und Wissenschaftlern die Immunologie aktuell und in hervorragender Weise näher. Prof. Dr. Nikolaus Müller-Lantzsch, Universitätskliniken Homburg

Die neue Auflage ist kaum noch zu schlagen. Prof. Dr. Stefan H.E. Kaufmann, Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin

Hervorragend. Dieses Lehrbuch genügt sämtlichen Ansprüchen! Prof. Dr. Andreas Dotzauer, Uni Bremen

Das Buch besticht durch die hervorragende Vermittlung von Grundlagenwissen, das es in weiterer Folge ermöglicht, auch die komplexen Zusammenhänge bei klinisch-immunologischen Fragestellungen zu verstehen. Prof. Dr. Wolfgang Sipos, Medizinische Universitätsklinik Wien

Die auf das wesentliche reduzierten graphischen Darstellungen haben einen besonderen didaktischen Wert, vor allem angesichts der Komplexität dieses Fachgebiets. Prof. Dr. Arne Skerra, TU München

Unter den Immunologie-Lehrbüchern nimmt dieses sicher heute den vorderen Rang ein. Es macht Vergnügen, sich von ihm bilden zu lassen. Biospektrum

Alles in allem ein wunderbar gestaltetes, umfassendes Lehrbuch, dessen Schwerpunkt deutlich auf der Erklärung grundlegender Mechanismen der Immunabwehr liegt. Naturwissenschaftliche Rundschau

Das Buch ist didaktisch hervorragend, vor allem auch in den Abbildungen, und bietet am Ende der Kapitel prägnante Zusammenfassungen, Fragen zum Überprüfen des Gelernten und Hinweise auf Originalarbeiten. Pharmazie in unserer Zeit

Uneingeschränkt empfehlenswert; es eignet sich besonders für Biologiestudenten zur Prüfungsvorbereitung, für Mediziner als Nachschlagewerk, aber auch für Studenten und Dozenten anderer Fächer. Chirurgische Praxis

Dieses packende moderne Lehrbuch [bietet] jungen Biologen und Medizinern die gegenwärtig beste Möglichkeit, die Mechanismen des Immunsystems in ihrem evolutionären und funktionellen Kontext und medizinischen Bezug kennen zu lernen und vielleicht für ihre eigene zukünftige Tätigkeit zu entdecken. Prof. Dr. Klaus Rajewsky im Vorwort zur 5. Auflage

Errata
Begriff Erklärung
2B4

Rezeptor aus der SLAM-Familie (SLAM für signaling lymphocyte activation molecule), der von NK-Zellen exprimiert wird und an den CD48-Rezeptor bindet, der ebenfalls zur SLAM-Familie gehört.

α-Defensine

Gruppe von antimikrobiellen Peptiden, die von neutrophilen Zellen und den Paneth-Zellen im Darm produziert werden

α-Galactoceramid (α-GalCer)

Immungogenes Glykolipid, das ursprünglich aus Meeresschwämmen isoliert wurde, tatsächlich aber von verschiedenen Bakterien produziert wird und als Ligand von CD1 den unveränderlichen iNKT-Zellen präsentiert wird.

α:β-Heterodimer

Dimer aus einer α- und einer β-Kette, die Erkennungsdomäne des α:β-T-Zell-Rezeptors

α4:β7-Integrin (LPAM-1) (lamina propria associated molecule 1)

Integrin, das an VCAM-1, MAdCAM-1 und Fibronectin bindet und von diversen Zellen exprimiert wird, beispielsweise von den IEL-Zellen, die in die Lamia propria des Darms einwandern.

Weitere Begriffe
  • Kapitel 1: Grundbegriffe der Immunologie (17)
  • Kapitel 2: Die angeborene Immunität (13)
  • Kapitel 3: Die induzierten Reaktionen der angeborenen Immunität (12)
  • Kapitel 4: Antigenerkennung durch B-Zell- und T-Zell-Rezeptoren (10)
  • Kapitel 5: Die Entstehung von Antigenrezeptoren in Lymphocyten (10)
  • Kapitel 6: Wie Antigene den T-Lymphocyten präsentiert werden (14)
  • Kapitel 7: Signalgebung durch Rezeptoren des Immunsystems (12)
  • Kapitel 8: Die Entwicklung der B- und T-Lymphocyten (16)
  • Kapitel 9: Die T-Zell-vermittelte Immunität (14)
  • Kapitel 10: Die humorale Immunantwort  (11)
  • Kapitel 11: Die Dynamik der angeborenen und adaptiven Immunantwort (12)
  • Kapitel 12: Das mucosale Immunsystem (11)
  • Kapitel 13: Das Versagen der Immunantwort (13)
  • Kapitel 14: Allergien und allergische Erkrankungen (12)
  • Kapitel 15: Autoimmunität und Transplantation (12)
  • Kapitel 16: Die gezielte Beeinflussung der Immunantwort (11)
zurück
von Fragen
Weiter

Videos zum Thema

Immunology wars: A billion antibodies

Alle Videos