A-Z Navigation
Begriff Erklärung

Jejunum

Leerdarm; mittlerer Abschnitt des Dünndarms nach dem Duodenum und vor dem Ileum

Johnston-Organ

Sinnesorgan der Insekten an der Basis der Antennen, mit denen Luftströmungen perzipiert werden können

J-Gen-Segmente (joining gene segments)

Kurze DNA-Sequenzen, welche die J-Regionen der variablen Regionen der Immunglobuline und T-Zell-Rezeptoren codieren. In einem umgelagerten Gen für die leichte Kette, für TCRα oder für TCRγ ist das J-Gen-Segment mit dem V-Gen-Segment verknüpft. In einem umgelagerten Gen für die schwere Kette, für TCRβ oder für TCRδ ist das J-Gen-Segment mit dem D-Gen-Segment verknüpft.

J-Kette

Kleines Polypeptid, das von B-Zellen produziert wird und das über Disulfibrücken an die polymeren Immunglobuline IgM und IgA bindet. Die J-Kette ist für die Ausformung der Antigenbindungsstelle bei den polymeren Immunglobulinrezeptoren von entscheidender Bedeutung.

Jacobson-Organ

→ Vomeronasalorgan

Jahresring

"während einer Vegetationsperiode neu gebildete Holzmasse; bei deutlicher Ausprägung der Jahreszeiten oft Ausbildung von weitlumigem, wasserleitendem Frühholz und engerlumigem, stabilisierendem Spätholz. > Holz"

JAK-Inhibitoren

Kleine Moleküle als Kinaseinhibitoren, die für eine oder mehrere JAK-Kinasen relativ spezifisch sind.

James-Lange-Theorie

Eine Theorie, nach der Emotionen die Folge von physiologischen Veränderungen im Körper sind.

Januskinasen-(JAK-)Familie

Enzyme der intrazellulären JAK-STAT-Signalwege, die viele Cytokinrezeptoren mit der Transkription im Zellkern koppeln. Die Kinasen phosphorylieren STAT-Proteine im Cytosol, die dann in den Zellkern wandern und eine Reihe verschiedener Gene aktivieren.

Jasmonate, engl. jasmonates

Pflanzenhormone, die eine Abwehr gegen Pathogene und Herbivoren auslösen

Jasmonsäure (Jasmonat), engl. jasmonic acid (jasmonate)

ein Phytohormon, das die Abwehreaktion auf Angriffe von Pathogenen auslöst und an zahlreichen weiteren Prozessen beteiligt ist

Jejunum

Leerdarm (Teil des Dünndarms)

Jejunum, engl. jenunum

Leerdarm; der mittlere Abschnitt des Dünndarms, in dem die meisten Nährstoffe absorbiert werden (vgl. → Duodenum, → Ileum)

JNK

→ Jun-Kinase

Job-Syndrom

→ Hyper-IgE-Syndrom

Joule, engl. Joule

SI-Einheit der Energie; entspricht 0,239 cal (vgl. → Kalorie)

Jungfernzeugung

→ Parthenogenese

junktionale Diversität (junctional diversity)

Vielfalt der Verknüpfungsstellen der V-,D- und J-Gen-Segmente, die sich bei der Verbindung der V-, D- und J-Gen-Segmente herausbildet und auf eine ungenaue Verknüpfung und das Einfügen von nicht in der DNA-Sequenz enthaltenen Nucleotiden zurückzuführen ist.

Juvenilhormon, engl. juvenile hormone

Hormon bei Insekten, das die Beibehaltung larvaler Merkmale fördert und eine Reifung oder Verpuppung verhindert

juxtakrin, engl. juxtacrine

Eigenschaft einer Form der Zellkommunikation, bei der die Zelle, die ein Signal erzeugt, in direktem Kontakt mit der Zelle steht, welche den Rezeptor für dieses Signal trägt