Pflanzenanatomischer Grundkurs
Pflanzenanatomischer Grundkurs - Module für die differenzierte Gestaltung
ISBN
978-3-662-47345-0
Zusammenfassungen
In diesem Lehrbuch werden die Inhalte des pflanzenanatomischen Grundkurses in einzelnen Modulen dargestellt. Dadurch bietet es eine optimale Abdeckung der Themen von Kursen sowohl im Haupt- als auch im Nebenfachstudium. Die Autoren liefern somit ein Werk, das für die Planung und als Begleitlektüre für Praktika und Kurse unterschiedlichster Länge und Ausstattung ideal geeignet ist.

Durch umfangreiche Lehr- und Lernmaterialien werden Studierende bei der Vor- und Nachbereitung von Kurstagen unterstützt. Inhaltliche Erläuterungen dienen zum Verständnis des theoretischen Hintergrunds und praktische Anleitungen helfen konkret bei der Anwendung der Techniken. Besonders verständlich sind diese durch zahlreiche Fotos und Schemazeichnungen. Für das weitere Vertiefen des Stoffs dienen Fragenkataloge, anhand derer die Studierenden ihr Wissen überprüfen können. Dozierende haben darüber hinaus Zugriff zu umfangreichem Vorlesungsmaterial und Hintergrundinformationen.
Von den insgesamt 12 Modulen befassen sich vier mit den Grundorganen der Landpflanzen Wurzel, Spross und Blatt sowie drei mit dem Aufbau pflanzlicher Gewebe. Je ein Modul behandelt die Struktur und Funktion der pflanzlichen Zelle, den Aufbau von Blüten und die unterschiedlichen Samen und Früchte. Ein weiteres Modul stellt exemplarisch verschiedene Vertreter der Grünalgen, Moose und Farne vor. Zudem wird die Präparation und Dokumentation pflanzlicher Objekte in einem gesonderten Modul behandelt.
Die Autoren haben selbst langjährige Erfahrung in der Gestaltung und Durchführung botanischer Praktika. Diese möchten sie nun mit diesem Buch klar strukturiert und anwendungsorientiert weitergeben. Zusätzlich werden weitere Module bereitgestellt, die dieses Buch für Spezialkurse, u.a. bei Praktika für Pharmaziestudierende und Veterinärmediziner, ergänzen können.

Errata
Begriff Erklärung
Achäne

"Nussfucht, bei der Samenschale (Testa) und Fruchtwand (Perikarp) miteinander verwachsen sind; typische Fruchtform der Asteraceae (unterständiger Fruchtknoten). > Frucht, > Fruchttyp, > Karyopse"

Actinidia chinensis – Kiwi

Actinidiaceae

Allium cepa – Küchenzwiebel

Amaryllidaceae

Allorrhizie

Ausbildung einer (stark ausgebildeten) Hauptwurzel und (schwächer ausgebildeter) Nebenwurzeln. > Homorrhizie

Amyloplast

"stärkespeichernder Leukoplast; auch Bezeichnung für Chloroplast, der die photosynthetisch gebildete Stärke akkumuliert. > Proplastid, > Chloroplast"

Weitere Begriffe
  • Kapitel 2: Organisationsformen von Pflanzen (11)
  • Kapitel 3: Aufbau und Funktion der pflanzlichen Zelle (11)
  • Kapitel 4: Pflanzliche Gewebe (13)
  • Kapitel 5: Sprossachse I (4)
  • Kapitel 6: Sprossachse II (7)
  • Kapitel 7: Wurzel (12)
  • Kapitel 8: Blatt (9)
  • Kapitel 9: Blüte (8)
  • Kapitel 10: Samen und Frucht (10)
  • Kapitel 11: Metamorphosen pflanzlicher Grundorgane (6)
  • Kapitel 12: Pilze und Flechten (10)
zurück
von Fragen
Weiter